Mit dem code gemhype10 erhalten Sie 10% auf die erste Bestellung | 14 Tage Rückgaberecht

Messen zählen zu den wichtigsten Kommunikations- und Verkaufsplattformen eines Unternehmens. Für die Business-to-Business-Kommunikation sind Messen bestens geeignet, um sich den Kunden persönlich zu präsentieren, Neukunden zu gewinnen und bestehende Kontakte zu stärken. Auch für die weltweit agierende Edelsteinbranche sind Messen von größter Bedeutung, um neu geschliffene Edelsteine einem internationalen Publikum live vorzustellen und Beziehungen zu pflegen. Mit vielen Kunden läuft das Tagesgeschäft über Email-Anfragen und Warenversand ab; umso wichtiger sind Messen als Orte der persönlichen Begegnung, als Ankerpunkte für die Beziehung zwischen Kunde und Unternehmen.

Für Goldschmiede, Juweliere und Händler sind Messe von großer Bedeutung um sich ein Überblick über das aktuelle Sortiment der einzelnen Edelsteinschleifereien zu verschaffen, um dann neue Edelsteine für kommende Schmuckstücke einzukaufen. 

Die Drehscheiben der Edelstein- und Schmuckindustrie

Erstes Branchenevent des Jahres ist die Vicenzaoro January, die den Auftakt der wichtigsten Messen der Edelstein- und Schmuckindustrie macht. Auf der Vicenzaoro werden die neuesten Trends der Saison präsentiert.

Die Inhorgenta München im Februar ist eine im deutschsprachigen Raum bestens etablierte Messe, die neben einer großen Anzahl an Ausstellern eine eigene Plattform für Innovationen bietet und somit neue Impulse für die Industrie bietet. Sie findet seit 1973 in der bayrischen Hauptstadt statt. Der Name setzt sich aus den Wörtern International, Horlogerie (für Uhren), Argentum (für Silber) und Aurum (für Gold) zusammen.

Bis dato zählte die Baselwold im April zu den bedeutendsten Messen der Schmuck- und Uhrenindustrie. Sie repräsentierte den Hochpreis- und Luxussektor der Branche. Nicht zuletzt aufgrund der Covid-19-Krise wird die Messe künftig nicht mehr im herkömmlichen Umfang stattfinden.

Die JCK Las Vegas im Juni gehört zu den bedeutendsten Messen der Schmuckbranche weltweit. Sie ist neben der AGTA Gem Fair in Tucson die wichtigste Fachmesse für die amerikanische Schmuckbranche.

Die September Hongkong Jewellery & Gem Fair gilt als globaler Marktplatz für Schmuckwaren und Edelsteine. Mit über 3.600 Ausstellern aus 55 Ländern ist die Hongkong-Messe die bedeutendste internationale Branchenmesse und wichtiges Tor zum asiatischen Markt.

Die Intergem im Oktober ist eine kleine, regionale Messe in Idar-Oberstein, die den ortsansässigen Schmuck- und Edelsteinunternehmen eine Möglichkeit bietet, sich regional zu präsentieren.

Die neu gegründete GemGenève im November ist mit rund 140 Ausstellern relativ überschaubar, positioniert sich jedoch als internationalen Handelsplatz für hochwertigen Schmuck und Edelsteine.

 Edelsteine und Schmuck Messe Inhorgenta Munich 2020 Halle C1 Carat

 Bild: INHORGENTA MUNICH

Covid-19

Der Ausbruch der Covid-19-Krise führte zu großen Beeinträchtigungen des internationalen Messegeschäfts. So wurden alle Messen der Schmuck- und Edelsteinbranche ab Ende Februar abgesagt oder verschoben.

Besonders hart hat es die für Anfang Mai geplante Baselworld getroffen. Schon im Vorfeld hatte die Messe das Vertrauen vieler Aussteller verloren. Die Ungewissheiten im Vorfeld und die wegen Corona verursachte Absage der Messe zwingen den Veranstalter jetzt, nach neuen Möglichkeiten einer zukünftigen Messekonzeption zu suchen.

Gewiss ist, dass Messen insgesamt, aber vielleicht jetzt noch verstärkt durch die Corona-Krise, vor einem Wandel stehen. Die Ansprüche der Kunden werden immer größer. Messegesellschaften müssen sowohl den Besuchern, als auch ihren Ausstellern immer neue Möglichkeiten und neuen Komfort bieten. So wurden etwa in den vergangenen Jahren viele Anmeldeprozesse teilweise komplett digitalisiert.

Besonders hervorzuheben als gelungene Neuerung ist das Konzept der Münchner Inhorgenta, die im Format der Trendfactory MUNICH jungen Unternehmern und interessierten Zuhörern die Möglichkeit bietet, einen Blick auf die Trends von morgen zu werfen. Die angebotenen Seminare regen zu Austausch und Diskussionen an, die Zukunft des Retails kann so aktiv mitgestaltet werden. Besucher, Aussteller und Veranstalter können durch den Austausch gleichermaßen neue Inspirationen schöpfen.

Bild: INHORGENTA MUNICH

 

 


Fachmessen spielen weiterhin eine zentrale Rolle im Handel

Trotz Social Media und Online-Marketing spielen Fachmessen in der Schmuck- und Edelsteinindustrie eine ununterbrochen wichtige Rolle. Zwar hat die Covid-19-Krise zu großen Beeinträchtigungen im internationalen Messegeschäft geführt. Dennoch werden Messen ihre Bedeutung behalten. Der direkte Kontakt ist ein wichtiger Bestandteil des Edelsteinhandels, Messeevents sind hier nicht wegzudenken. Die digitale Transformation erlaubt es zwar, zukünftige Messeauftritte noch interaktiver zu gestalten. Am Ende bleibt jedoch der direkte Kontakt, bei dem die wertvollen Schätze dem Kunden persönlich präsentiert werden.

Zuvoriger Post Nächster Post